THEMA | guter businessplan - businessplan erfolgskriterien

Suche
Sie sind hier:
Startseite

Klare Struktur
Der Leser des Businessplans sollte sich schnell zurechtfinden und er sollte möglichst schnell Antworten auf seine Fragen erhalten. Deshalb sollte der Businessplan auf jeden Fall ein Inhaltsverzeichnis, Seitenangaben und Zwischenüberschriften enthalten.


In der Kürze liegt die Würze
Der Businessplan sollte sich auf das Wesentliche beschränken. Der Leser Ihres Businessplans will die Geschäftsidee verstehen und auf der Grundlage der vorliegenden Informationen bewerten: Wenn zu viele Detailinformationen vorliegen, desto schwieriger ist es, die wichtigsten Informationen herauszufiltern.

 

Für Laien verständlich
Der Businessplan sollte durch wirtschaftliche Argumente überzeugen und nicht durch technisches Detail. Fachwissen, Fremdwörter und technische Ausführungen sollten sachlich und mit einfachen Worten vorgestellt werden.

 

Gründerpersonen
Der Erfolg einer Firmengründung hängt wesentlich von der Gründerpersönlichkeit ab. Diese sollte ausführlich beschrieben werden. Falls Sie ein Netzwerk haben, das Sie unterstützt, sollte das erwähnt werden.

 

Optisch ansprechend
Der erste Eindruck sollte stimmen: Eine "Loseblattsammlung" ist absolutes K.-O.- Kriterium. Das äußere Erscheinungsbild sollte ordentlich, professionell, nicht übertrieben bunt oder grafisch verspielt sein. Wichtig ist auch, dass der Businessplan leicht lesbar ist. Eine zu kleine Schriftgröße ist hinderlich.

 

Aus einem Guss
Ein einheitlicher Sprachstil sollte sich durch das ganze Dokument ziehen. Auch wenn mehrere Personen an der Erstellung beteiligt waren, sollte es nach außen einen einheitlichen geschlossenen Eindruck vermitteln.

 

Besticht durch Individualität
Der Businessplan sollte auf jeden Fall auf Ihre unternehmensspezifischen Faktoren eingehen: Wo liegen die fachlichen und sozialen Kompetenzen des Management-Teams. Wie werden Mängel ausgeglichen? Hat Ihr Produkt/Dienstleistung einen einzigartigen Kundennutzen?

 

Quellenangaben
Gerade bei Marktdaten sind Quellenangaben wichtig: Halten Sie sich immer vor Augen, dass potentielle Leser Ihren Businessplan bewerten sollen. Fiktive Zahlen, die aus dem Bauchgefühl entstanden sind, sind nicht hilfreich. Belegbare Zahlen hingegen sind für den Leser nachvollziehbar.

 

Wie wird das Geld verdient
Wer sind die Abnehmer Ihrer Dienstleistung? Worin besteht der Kundennutzen? Wie hoch ist der Preis?

 

Produkt nicht zu Allgemein
Produkte mit einer klaren Zielgruppe sind einfacher zu vermarkten. Spezialisten in einem klar abgegrenzten Bereich sind in der Regel erfolgreicher.

 


Chancen und Risiken
Im Businessplan sollten die Chancen UND Risiken erwähnt werden. Hiermit zeigen Sie, dass Sie sich gründlich mit dem Konzept auseinandergesetzt haben. Des Weiteren kann schon im Vorfeld über Maßnahmen nachgedacht werden, die die Risiken mindern.

 

 

 

 

Besucher dieser Seite fanden auch folgende interessant

 

Sollten Sie für Ihr Vorhaben Investoren / Kapitalgeber benötigen, so sollten Sie die Erstellung des Businessplans auf Ihre Investoren ausrichten... mehr... businessplan-investoren
Der Erfolg einer Firma hängt im großen Masse vom Gründer ab: Die Umsetzung einer Geschäftsidee steht und fällt mit der Fähigkeit der Unternehmensleitung. Aber was zeichnet einen Gründer, der seine eigene Firma zum Erfolg führt? mehr... eigene,firma,gründen
 
(c) 2013 erfolgreiche-firmengründung | Impressum | Kontakt | Werbung/Mediadaten
Betrieben von Tobias Offel, vPRESS. Design by nofile_design